Risikovorsorge:

 


Risikovorsorge Berufsunfähigkeit Unfall Versicherung Vorsorgen

Eine verkannte Gefahr
Der Verlust der Arbeitskraft ist ein existenzielles Risiko. Denn nicht mehr arbeiten können heißt nichts zu verdienen. Folge ist oft materielle Not. Der Staat hilft im Ernstfall kaum - die gesetzliche Rentenversicherung zahlt ihre Minirente allen ab 1961 Geborenen nur noch bei Erwerbsunfähigkeit. Folge: als Betroffener bekommen Sie nur dann Geld, wenn Sie so gut wie gar nicht mehr arbeiten können. Und wenn Sie noch keine fünf Jahre lang sozialversichert sind, gibt es überhaupt keine staatliche Rente.

 

private Absicherung ist sinnvoll
Vor dem finanziellen Kollaps bei Unfall oder Krankheit müssen Sie sich also eigenverantwortlich schützen – mit einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung oder Unfallversicherung. Doch welche Police ist die richtige? Was müssen Sie beim Vertragsabschluss beachten? Wie hoch soll im Ernstfall die Rente sein?

 

 Impressum | Datenschutz | Anfrage erhalten | Multimediagesetz

 

 

22.08.2017

Geben Sie einen Suchbegriff ein!