Wer hat Anspruch auf Riester-Förderung ?

 


Förderberechtigt sind generell alle Personen, die in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, also:

 

  • Auszubildende
  • Gesetzlich rentenversicherte Arbeitnehmer
  • Nicht maßgeblich beteiligte GmbH-Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Personen, die ein freiwilliges, ökologisches oder soziales Jahr absolvieren
  • Wehr- und Zivildienstleistende
  • Berufs- und Zeitsoldaten
  • Beamte
  • Beschäftigte im öffentlichen Dienst mit beamtenähnlicher Zusatzversorgung (VBL)
  • Geringfügig Beschäftigte (bis 400 €), die auf Sozialversicherungsfreiheit verzichtet haben
  • Bezieher von Arbeitslosengeld/Arbeitslosenhilfe
  • Bezieher von Versorgungskrankengeld, Übergangsgeld und Unterhaltsgeld
  • Bezieher von Vorruhestandsgel
  • Behinderte Personen, die zur Erwerbsfähigkeit befähigt werden sollen 
  • Pflichtversicherte Selbstständige (z.B. Hebammen, Pflegepersonen, Kurierfahrer)
  • Nicht Erwerbstätige in der dreijährigen Kindererziehungszeit
  • Künstler, die nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versichert sind
  • Pflichtversicherte Landwirte
  • Seelotsen
  • Mitglieder geistlicher Genossenschaften

Auch Ehepartner der oben genannten Personengruppen erhalten die staatlichen Zulagen und Steuervorteile, wenn sie einen eigenen Altersvorsorgevertrag abschließen und den Mindestbeitrag leisten.

 

Dies gilt auch für Selbständige und Freiberufler, wenn der Ehepartner versicherungspflichtig berufstätig ist und eine eigene Riester-Police besitzt.

 

 

 

 Impressum | Datenschutz | Anfrage erhalten | Multimediagesetz

 

 

21.08.2017

Geben Sie einen Suchbegriff ein!